skip to Main Content

Wörterbuch der Theaterpädagogik (erschienen 2003)

Ludwig, Volker

(eigentl. Eckart Hachfeld)

Geb. 1937. Intendant und Dramatiker. Studium Germanistik und Kunstgeschichte in Berlin und München. 1965 Gründung des Reichskabaretts Berlin. 1966 Gründung des Theaters für Kinder im ,Reichskabarett‘ (seit 1972 GRIPS-Theater), wichtigstes deutschsprachiges Kindertheater der Nachkriegszeit. L ist bis heute Leiter und Hauptautor, z.B. der musikalischen Revue Linie 1 (1986).

Ludwig, Volker/Michel, Detlef/Heymann, Birger: Das hältste ja im Kopf nicht aus. Ein Theaterstück für Hauptschüler, Realschüler, Berufsschüler, Sonderschüler, Gymnasiasten und deren Geschwister, Freunde, Eltern, Lehrer, Erzieher und Ausbilder. Ravensburg 1985; Ders./Michel, Detlef: Eine linke Geschichte. Theaterstück mit Kabarett. Berlin 1980.

Ludwig, Volker u. a. (Hg.): Das GRIPS-Theater. Geschichte und Geschichten, Erfahrungen und Gespräche aus einem Kinder- und Jugendtheater. Berlin 1979; Ders. u. a. (Hg.): Kabarett mit K. 70 Jahre große Kleinkunst. Berlin 1989. Fischer, Gerhard: GRIPS. Geschichte eines populären Theaters. München 2002; Fischer-Fels, Stefan (Hg.): Das GripsBuch. Theater-Geschichten. Berlin 1994; Ders. (Hg.): Der Schriftsteller Volker Ludwig. Kabarettautor, Liedtexter, Stückeschreiber. Berlin 1999; Simon, Odile (Hg.): Das Grips-Buch. Theater-Geschichten, Bd. 2: 1994–1999. Berlin 1999.

GABRIELA  NAUMANN

Ein Service des Deutschen Archiv für Theaterpädagogik · DATP
und des Schibri Verlags
Back To Top