skip to Main Content

Wörterbuch der Theaterpädagogik (erschienen 2003)

Martens, Gitta

Geb. 1950. Studium der Politikund Theaterwissenschaft, Germanistik und Pädagogik. Berufliche Praxis in Theatern, Schulen, Bildungs- und Jugendarbeit. Ausbildung  zur  Psychodrama-Leiterin.  Seit  1981 Dozentin an der Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung, seit 1991 Leiterin des Fachbereichs Theater. Entwicklung, Leitung und Durchführung  eines  Curriculums  ThP  in  Form berufsbegleitender Fortbildungen. Arbeitsschwerpunkte sind neben der thp Ausbildung, in der Interdisziplinarität einen großen Raum einnimmt, u. a. ThP in sozialer Kulturarbeit, Schule, Therapie, Frauen- und Mädchenarbeit, feministische Kulturund ThP, musikalische Grundlagen der Theaterarbeit. Eigene künstlerische Tätigkeit u. a. als Schauspielerin und Regisseurin.

Martens, Gitta (Hg.): Feministische Theaterpädagogik. Grundlagen und Projekte. Remscheid 1992; Dies. (Hg.): Feministische Tanz- und Musikpädagogik. Remscheid 1993; Dies./Bockhorst, Hildegard (Hg.): Feministische Kulturpädagogik. Projekte und Konzepte. Remscheid  1989.

GABI BEIER

Ein Service des Deutschen Archiv für Theaterpädagogik · DATP
und des Schibri Verlags
Back To Top